bikeable

coming soon

Thanks! 💜

Danke für eure Unterstützung — wir haben das Crowdfunding erfolgreich abgeschlossen!

Die Beta-Version läuft, der Launch kommt bald!

🙌 🚲 🙌

About

Bikeable.ch zeigt die gefährlichsten Stellen für Velofahrer*innen auf und schlägt gleichzeitig Lösungen vor. So funktioniert die Plattform: Der User schiesst ein Foto der Stelle und lädt es mit einem Kommentar auf die Seite. Diese Stelle wird auf der Kartenansicht markiert. Userinnen und User voten für die übelsten Stellen. Die mit den meisten Votes landen zuoberst auf der «Wall of Shame».

Bikeable.ch zeigt aber nicht nur Schlechtes, sondern bietet auch Platz für vorbildliche Lösungen: diese kommen in die «Hall of Fame». Gleichzeitig ist bikeable.ch auch eine Plattform für den Austausch innerhalb der Velocommunity: die User*innen diskutieren bei der Lösung der Probleme gleich selbst mit. Das Ziel von bikeable.ch ist, den Velofahrer*innen die Möglichkeit zu geben, die Verbesserung der Infrastruktur voranzutreiben und mitzugestalten. Sie zeigen den Verantwortlichen auf, wo Veränderung am dringendsten notwendig ist und welche Lösungen die höchste Akzeptanz finden. Längerfristig soll das Velofahren dadurch sicherer, schneller und komfortabler werden. Hinter bikeable.ch steckt ein Verein von fünf jungen Leuten, die mit diesem Projekt zuerst Zürich und dann die Welt velofreundlicher machen wollen.

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an!

FAQ

Was ist bikeable.ch?

Bikeable.ch zeigt die gefährlichsten und lästigsten Stellen für Velofahrer*innen auf, priorisiert sie und bietet Lösungsvorschläge an. User*innen laden gefährliche Stellen auf die Seite und diskutieren sie mit der Community.

Wie funktioniert bikeable.ch?

Einfach ein Foto der Stelle schiessen und es mit einem Kommentar auf die Seite laden. Auf der Kartenansicht wird die Stelle markiert. Andere User*innen voten für die Stellen. Jene Stelle mit den meisten Votes landet zuoberst auf der «Wall of Shame». Gleichzeitig werden gute Beispiele in der «Hall of Fame» aufgezeigt. Die Community kann jede Stelle diskutieren und gemeinsam nach Lösungen suchen.

Was ist das Ziel von bikeable.ch?

Viele Velofahrer nerven sich über gefährliche Kreuzungen oder undurchgängige Velowege, aber haben keine Möglichkeit auf diese Missstände aufmerksam zu machen. Das Ziel von bikeable.ch ist es, den Velofahrer*innen diese Möglichkeit zu geben und damit die Verbesserung der Infrastruktur voranzutreiben und mitzugestalten. Sie zeigen den Verantwortlichen auf, wo Veränderung am dringendsten notwendig ist und welche Lösungen die höchste Akzeptanz finden. Längerfristig soll das Velofahren dadurch sicherer, schneller und komfortabler werden. Durch die Schaffung dieses demokratischen Planungswerkzeuges sollen den Behörden wertvolle Informationen zur Verfügung gestellt werden. Kostspielige Evaluationen durch spezialisierte Unternehmen, welche bereits eine erste Hürde für Velo-Infrastrukturprojekte darstellen können, entfallen. Gleichzeitig soll politisch Druck gemacht werden.

An wen gehen die Meldungen?

Es ist nicht vorgesehen, dass Meldungen direkt an zuständige Ämter versendet werden. Die Plattform ist für diese jedoch zugänglich und sie sind zur Beteiligung an den Diskussionen eingeladen. Medien, Politiker sowie Privatpersonen haben mit bikeable.ch die Möglichkeit, Bedarf und Lösung zugleich aufzuzeigen und somit Druck auszuüben. Social Media Einbindung wird die zusätzlich erleichtern.

Wer kann bikeable.ch nutzen?

Jede und Jeder. Eine Registrierung ist optional für volle Funktionalität.

Was nützt mir als User*in bikeable.ch?

Mit deiner Mithilfe kannst du tatsächlich eine Änderung bewirken. Vielleicht verschwindet dank deines Inputs bei der nächsten Sanierung tatsächlich das unnütze Fahrverbot oder der gefährliche Randstein auf deinem täglichen Arbeitsweg.

Was muss ich tun, um einen Beitrag zu posten?

Schiesse ein Foto, lade es mit einem kurzen Kommentar auf die Webseite und sage, wo du dich gerade befindest.

Wo funktioniert bikeable.ch?

Auf der ganzen Welt! Vorerst konzentrieren wir uns auf unsere nähere Umgebung, im Prinzip sind der Plattform aber keine Grenzen gesetzt.

Wer steckt hinter bikeable.ch?

Eine Gruppe von jungen Leuten, die gerne Velofahren und dies gerne noch lieber tun würden. Zur Realisation der Idee «bikeable.ch» haben wir einen Verein gegründet. Aktiv an der Umsetzung beteiligt sind:

  • Hannes Heller, Head of bikeable.ch
  • Seraina Manser, Marketing und Kommunikation
  • Nora Gailer, Design
  • Luca Naterop, Backend-Entwicklung
  • Samuel Alder, Frontend-Entwicklung

Kontakt

Verein bikeable.ch
Rothstrasse 1
8057 Zürich
info@bikeable.ch

Postkonto
Verein bikeable.ch
IBAN: CH92 0900 0000 8971 2384 5

Download Pressematerial (Logo, Teamfoto)

Foto: Anna Staender